systemische Therapie und Beratung

Probleme "dienen" zeitlang als ,,Lösungen" für Menschen, die in einer früheren Lebenssituation keinen anderen Ausweg gesehen haben. Nur verliert diese ,,Lösung" mit der Zeit ihren ursprünglichen ,,Nutzen" und wird zur Last. Ich als systemische Beraterin, gehe davon aus: Sie tragen immer schon die Anlagen hilfreicher Lösungen in sich, die nur zum Wachsen gebracht werden müssen, damit Sie wieder erleichtert leben können.

 

Die Systemische Gesellschaft beschreibt das so:

 

,,Seelische Probleme und Störungen werden in der systemischen Therapie nicht als (...) „Krankheit“ beschrieben, deren tief in der Vergangenheit liegende Ursachen es zu ergründen gilt. Sie sind auch kein Anlass, den Betroffenen darin zu bestärken, er sei das arme Opfer schwieriger Umstände. Stattdessen kann ein Problem als Herausforderung gesehen werden, wodurch beim Betroffenen und den bedeutsamen Personen in seiner Umgebung neue Kräfte geweckt werden können – und auch geweckt werden wollen."

 

(s. auch https://systemische-gesellschaft.de/systemischer-ansatz/was-ist-systemisch/)